work just simply smarter

Mein Motto; die tägliche Arbeit effizienter gestalten, was zu schnelleren und besseren Erfolgen führt, weil mehr Zeit für das Wesentliche da ist, was wiederum zu erhöhter intrinsischer Motivation führt und somit zu mehr Spaß bei der Arbeit.

Erfahren Sie mehr»

über kitenco

Willkommen auf meiner Webseite, mein Name ist Stephan Kaps.
Ich unterstütze Sie gerne in Ihren Projekten, durch Engineering und Consulting Leistungen, sowohl bei der Umsetzung als auch konzeptionell. Des Weiteren biete ich Seminare (Schulung, Training, Coaching) zu diversen Themen an, ggf. offen oder Inhouse bei Ihnen. Als Evangelist für pragmatische Professionalität nach dem Motto work just simply smarter stehe ich gerne bereit, auch in Ihrem Unternehmen Praktiken, Methoden und Tools einzuführen, um Ihre internen Prozesse zu optimieren und Ihre Mitarbeiter neu zu motivieren!
Zertifizierungen besitze ich in den Bereichen ISTQB, ISAQB, IREB und ITIL.





Kurz-Profil

Stephan Kaps arbeitet als Software-Architekt, Entwickler und technischer Projektleiter. Weitere Schwerpunkte liegen in der Konzipierung und Optimierung von Software-Entwicklungsprozessen (Continuous Delivery), dem Application Lifecycle Management und BizDevOps. Zudem hat er langjährige Erfahrung als Java- und Host-Entwickler. Seine Leidenschaft sind neue Technologien und Methoden.


Neues

02.08.16 - Artikel zu Migrationsstrategien bei Heise.de erschienen, hier der Link
31.05.16 - Interview auf jaxenter.de zu meinem Talk auf der DevOpsCon in Berlin
31.05.16 - Leitender Redakteur für das Online-Themenspecial DevOps der Zeitschrift OBJEKTspektrum
03.02.16 - kurzes Interview von der OOP für den Deutschlandfunk
04.11.15 - Interview auf jaxenter.de zu meinem Talk auf der W-JAX

I am speaking at


20.08.2016 - FrOSCon Sankt Augustin
Sichere Softwareentwicklung - Ein praktischer Einstieg

21.08.2016 - FrOSCon Sankt Augustin
Datenbankmigrationstools: Flyway vs. LiquiBase


19.09.2016 - Java User Group Köln
Datenbankmigrationstools: Flyway vs. LiquiBase


Engineering & Consulting

Technische, organisatorische und kulturelle Veränderungen für bessere Projekte (effizienter, mehr Qualität, weniger Stress) und zufriedene Beteiligte

Continuous Delivery

Application-Lifecycle Management

Social-Collaboration


Außerdem gehören noch weitere Themenbereiche zum Portfolio, wie z.B.:
Projektmanagement, Anforderungsmanagement, Software-Entwicklung / -Architektur, Qualitätsmanagement, IT-Service-Management (ITIL), Continuous Integration, Technologieberatung, Testautomatisierung, Migrationsstrategien u.a.

Schulung, Training, Coaching nach Ihren Bedürfnissen

Wo ist der Unterschied?

Bei der <Schulung> qualifiziere Ich Ihre Mitarbeiter mit Wissen aus der Praxis. Gerne Inhouse bei Ihnen vor Ort.
Beim <Training> wird aus Ihren konkreten Problemen eine Schulung, mit Hands-On Workshop.
Beim <Coaching> begleite Ich Sie und ihr Team z.B. beim Erlernen neuer Technologien.

mögliche Themen


  • Get ready for Continuous Delivery
  • Application Lifecycle Management mit JIRA
  • QS-Maßnahmen im Rahmen von Continuous Integration & Delivery
  • JIRA Anwendung & Administration
  • Datenbankmigrationstools: Flyway & LiquiBase
  • Workshop: Aufbau einer Continous Delivery Pipeline
  • ...

Vorträge & Veröffentlichungen

Im Folgenden finden Sie eine Liste der von mir gehaltenen Vorträge

Vorträge
DatumVeranstaltungThema
14.06.2016DevOpsCon BerlinContinuous Security Testing - Ein praktischer Einstieg
28.04.2016Iqnite DüsseldorfContinuous Security Testing - Ein praktischer Einstieg
09.03.2016Javaland KölnDatenbankmigrationstools: Flyway vs. LiquiBase
03.02.2016OOP 2016 MünchenContinuous Security Testing - Ein praktischer Einstieg
16.12.2015IT-Tage FrankfurtDatenbankmigrationstools: Flyway vs. LiquiBase
05.11.2015QS-Tag NürnbergContinuous Security Testing - Ein praktischer Einstieg
04.11.2015W-Jax MünchenQS-Maßnahmen bei Continuous Delivery
03.09.2015Herbstcampus NürnbergChicken Little, Cold Turkey … oder? Welche Migrationsstrategie ist die Richtige?
Datenbankmigrationstools: Flyway vs. LiquiBase
16.07.2015German Testing Day FrankfurtContinuous Security Testing - Ein praktischer Einstieg
16.06.2015Developer Week NürnbergDatenbankmigrationstools: Flyway vs. LiquiBase
21.05.2015Entwicklertag KarlsruheChicken Little, Cold Turkey … oder? Welche Migrationsstrategie ist die Richtige?
23.04.2015Jax 2015Chicken Little, Cold Turkey … oder? Welche Migrationsstrategie ist die Richtige?
18.03.2015CeBIT 2015Continuous Security Testing - Ein praktischer Einstieg
05.02.2015Fujitsu Next e.V.QS-Maßnahmen im Rahmen von Continuous Delivery
11.11.2014Continuous Lifecycle MannheimDatenbankmigrationstools: Flyway vs. LiquiBase
06.11.2014QS-Tag NürnbergQS-Maßnahmen im Rahmen von Continuous Integration


Im Folgenden finden Sie eine Liste von mir veröffentlichter Artikel

Veröffentlichungen
Titelerschienen bei/inLink
Flyway vs. LiquiBase - Battle der Datenbankmigrationstools
Wenn es das Ziel ist, Software regelmäßig auszuliefern, gegebenenfalls mehrmals am Tag, darf bei all den derzeitigen Überlegungen zu Automatisierung von Tests, Deployments und Infrastruktur die Datenbank nicht vergessen werden. Die Automatisierung von Änderungen (Migrationen) ist auch hier unverzichtbar. Inzwischen existieren Tools für diese Aufgabe, die sich sehr gut in den Entwicklungsprozess integrieren lassen. Die zwei bekanntesten Tools werden in diesem Artikel vorgestellt und miteinander verglichen.
OBJEKTspektrum 02/2015 "DevOps"Link
Qualitätssicherungsmaßnahmen bei Continuous Delivery: Teil 1: Aktivitäten zur Unterstützung der ISO 25010
Umfangreiche Qualitätssicherungsmaßnahmen und die Definition von Quality-Gates im Rahmen von Continuous Integration sind der eigentliche Enabler für Continous Delivery. Doch welche Tests sollte man eigentlich auf welcher Umgebung vorsehen und welche Werkzeuge bieten die entsprechende Unterstützung? Dieser Artikel vermittelt einen Überblick über relevante Qualitätssicherungsmaßnahmen auf den diversen Test-Stages und beleuchtet den Aspekt auch im Kontext traditioneller Vorgehensweisen. Der Folgeartikel geht auf die Verwendung konkreter Open-Source-Tools und Auswertungsmöglichkeiten ein.
OBJEKTspektrum 03/2015Link
Sichere Softwareentwicklung - Ein Einstieg in Secure Coding & Continuous Security Testing
Für die eigene Webanwendung ausschließlich Penetrationstests als Sicherheitsmaßnahmen vorzusehen, ist im Rahmen von Continuous Delivery unzureichend. Die Schnelligkeit und Häufigkeit von Auslieferungen stellt die IT-Sicherheit vor neue Herausforderungen und erfordert neue Lösungsansätze. Dieser Artikel stellt die Überlegungen und Erfahrungen bei der Definition von Sicherheitsrichtlinien für die eigene Entwicklung von Java-Webanwendungen und der Definition entsprechender Sicherheitstests vor, die in den Softwareentwicklungsprozess integriert werden können.
OBJEKTspektrum 04/2015Link
Qualitätssicherungsmaßnahmen bei Continuous Delivery: Teil 2: Einsatz von Open-Source-Tools und Quality-Gates
Im ersten Teil wurden die Aktivitäten zur Unterstützung der ISO 25010 beschrieben und ein Überblick über relevante QS-Maßnahmen auf den diversen Test-Stages vermittelt. In diesem Artikel wird darauf eingegangen, welche Open-Source-Tools die entsprechende Unterstützung bieten und wie Quality-Gates definiert werden können. Der Fokus liegt bei den Betrachtungen auf Java-Webanwendungen und Webservices.
OBJEKTspektrum 05/2015Link
Chicken Little, Cold Turkey … oder? Welche Migrationsstrategie ist die Richtige?
Unter Migration versteht man jegliche Art von Umstellung. Nicht selten sind davon ganze Anwendungssysteme betroffen, d.h. es ändert sich die Plattform, das Front-End, die Datenbank usw., wie es z.B. bei der Migration von Großrechnersystemen häufig der Fall ist. Die Gründe für eine Migration können vielfältig sein. Ziel dieser Umstellungen ist jedoch immer, die fachliche Funktionalität beizubehalten. Der Artikel stellt sechs Migrationsstrategien aus der Theorie vor.
Heise.de
02.08.16
Link
Migration eines großen Legacy-Systems - Anforderungen, Erfahrungen, Vorgehensweisen
Nachdem im 1.Artikel die Theorie zu sechs Migrationsstrategien vermittelt wurde, wird in diesem Folgeartikel auf die Anforderungen an eine Migration, die positiven und negativen Erfahrungen und Vorgehensweisen eingegangen. Konkret beziehen sich die Ausführungen auf die Migration eines sehr großen Anwendungssystems (13,5 Mio. LoC, 200 PJ) von einem Großrechner (Adabas, Natural) auf eine Client-Server-Architektur unter Java.
n.a.

Kontakt

  info(at)kitenco.de